Menu

NRP

Die Förderschwerpunkte der Neuen Regionalpolitik NRP sind Tourismus, regionale Innovationssysteme / Industrie & Cleantech und innovative regionale Angebote. Projekte, die diesen – und einer Reihe von weiteren Eintretens- und Prüfkriterien – entsprechen, können gefördert werden. Dabei gibt es zwei unterschiedliche Arten der Unterstützung:

Zinslose Darlehen:

Für Infrastrukturprojekte, wie z. B. Bau eines regionalen Kulturzentrums, Bau eines regionalen Kompetenzzentrums, Sporthallen von regionaler Bedeutung etc. Das zinslose Darlehen kann für rund 20 - 40 % der Gesamtkosten eines Projekts gewährt werden, Laufzeit ca. 10 Jahre.

Projektbeiträge à fonds perdu:

Als Starthilfe und Anschubfinanzierung für konzeptionelle Arbeiten oder Machbarkeitsstudien.
Voraussetzung für einen à fonds perdu Beitrag von Bund und Kanton ist eine minimale Eigenleistung von
20 %.

Projekte aus dem Emmental und dem Oberaargau werden jeweils an den Quartalssitzungen des NRP-Ausschusses behandelt und, falls genehmigt, beim Amt für Wirtschaft (vormals beco) zum definitiven Entscheid eingereicht. Es besteht kein Anspruch auf eine Unterstützung durch die NRP. 

Zur Einreichung eines NRP-Projektes bei der Region Emmental stehen Ihnen folgende Arbeitshilfen zur Verfügung:

Formular für NRP-Projekteingabe: Produkt / Dienstleistung / Konzept

Formular für NRP-Projekteingabe: Infrastruktur

Infoblatt mit Hinweisen für die NRP-Projekteingabe

Das NRP-Eingaberaster ist für Infrastruktur- und à fonds perdu-Projekte auszufüllen. Bitte beachten Sie, dass Makros in Excel aktiviert bzw. zugelassen werden müssen.

Die Region ist Ihnen beim Ausfüllen der Raster gerne behilflich. Melden Sie sich bei der Geschäftsstelle.

Flyer NRP

Weitere Informationen zur Neuen Regionalpolitik finden Sie auch auf der Homepage von regiosuisse.

Zum Seitenanfang