Menu

Anpassung der Energieförderung

Das kantonale Förderprogramm wurde durch den Regierungsrat ab dem 15. Juli 2019 mit drei Massnahmen ergänzt, die eine weitere Reduktion des CO₂-Ausstosses zum Ziel haben.

Die drei wichtigsten Neuerungen betreffen folgende Bereiche:

  • Der Ersatz bestehender Öl- oder Elektroheizung durch Wärmepumpen-, Holzheizung oder den Anschluss an ein Wärmenetz werden neu in der Regel mit CHF 10‘000 gefördert.
  • Gebäudesanierungen (via GEAK-Klassenaufstieg) die auch weiterhin auf eine Öl- oder Elektroheizungen setzen, werden neu nur noch mit einem reduzierten Beitragssatz gefördert.
  • Die Installation von öffentlich zugänglichen Ladestation durch Unternehmen wird neu ebenfalls gefördert.

Den aktualisierten Leitfaden mit allen Informationen zum kantonalen Förderprogramm finden Sie hier:

https://www.energiefoerderung.bve.be.ch/energiefoerderung_bve/de/index/navi/index.assetref/dam/documents/BVE/Energiefoerderung/de/aue_ef_fp_leitfaden_2019_d.PDF

Bei allfälligen Fragen zum kantonalen Förderprogramm steht Ihnen die Energieberatungsstelle Emmental jederzeit gerne zur Verfügung.

Zum Seitenanfang